Informationen zur Prävention

 
 

Angebote der Fachstelle für Suchtvorbeugung

Drogen sind nicht nur illegale Drogen, sondern auch die Alltagsdrogen Alkohol, Medikamente und Nikotin.

Die Entwicklung einer Sucht ist als Prozess zu begreifen. Anfänglich genussvoller Konsum kann sich über Missbrauch zu Gewöhnung und schließlich Abhängigkeit entwickeln. Suchtvorbeugung beschäftigt sich mit den Verhaltensweisen, die die Entwicklung einer Sucht verhindern können. Die Fachstelle Suchtvorbeugung des Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e.V. berät Sie gerne kostenlos und anonym.

 

 

 

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, die sich über Suchtmittel informieren wollen

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, die Suchtmittel nehmen

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, deren Eltern Schwierigkeiten mit Alkohl und Drogen haben

Eltern von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden

Multiplikatoren, Behörden, Unternehmen

 

Wenden Sie sich bei Interesse und Fragen an unsere Mitarbeiter/innen oder anonym über unsere Mailberatung!

 

 

Mitarbeiter/innen:

 

 

Michael Hartges
Telefon: 02162-95 11 32

 

Yella Lennartz
Telefon: 02162-95 11 30

 

Dietmar Lufen
Telefon: 02162-95 11 23

 

Beate Nagel
Telefon: 02162-95 11 25

 

 

Allgemeine Informationen:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
www.bzga.de
Deutsche Hauptstelle gegen Suchtgefahren
www.dhs.de
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
www.lwl.org
Koordination der Suchtvorbeugung NRW
www.ginko-stiftung.de